Wie man einen Rentierschlitten baut, von Barodin Langbart vom Clan der Eisenhämmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie man einen Rentierschlitten baut, von Barodin Langbart vom Clan der Eisenhämmer

Beitrag von p4l4d1n am 4/8/2011, 1:24 pm

Wie man einen Rentierschlitten baut, von Barodin Langbart vom Clan der Eisenhämmer:

Zunächst stelle man sicher, dass man folgende Ausgangsmaterialien mit sich führt:

- Eine Axt, keine Kampfaxt, wobei man in Notfällen die das eigene Leben oder das des Clans oder deiner Freunde gefährden mal eine Ausnahme machen kann.

- Mehrere Meter Seil, am besten ein festes handgedrehtes.

- Einen kräftigen Zwerg.

- 3-4 tote Rentiere (alternativ ist jedes andere essbare Rotwild zu benutzen).


Zuerst suche man sich zwei junge Bäume, oder für verspielte unpragmatisch denkende Zwerge junge Äste, von ungefähr 2-3 Zwergenhöhen.

Vor dem Fällen ist darauf zu achten, ob das Holz genügend Flexibilität und ein weit gefächertes Astwerk bietet.
Meist bieten Nadelbäume beste Voraussetzungen, bedürfen aber ob ihres kräftigen Stamms eines kräftigen Zwerges.
Hat man geeignete Bäume gefunden fälle man diese mit größtmöglicher Genugtuung.

Danach trenne man alle Äste im unteren Stammbereich ab, wobei knorrige Äste im unteren Bereich eventuell als Tragegriffe benutzt werden könnten und das obere Astwerk reduziere man mit gekonnten Schwüngen auf eine Ebene, sodass es wie ein Netz daliegt.

Nun lege man beide Bäume nebeneinander, so dass sie ein gedankliches ‚V’ bilden.
Die untersten Hackstellen flache man so ab, dass sie annähernd gerade aufeinander treffen, hierbei ist zu beachten, dass möglichst viel des Astwerkes beider Bäume überlappt.

Die Spitze dieses ‚V’ stellt die Richtung dar und auch den Zugpunkt für einen unermüdlichen Zwerg.

Ungefähr eine Unterarmlänge von der Spitze entfernt schlage man eine Kerbe mit Richtung zu der Spitze in das Holz jedes Stammes, aber Vorsicht nie mehr als 1/3 des gesamten Stammes heraustrennen.
Mit diesen 2 Kerben wird nun unter Zuhilfenahme eines Seiles ein zwergischer Bauersknoten benutzt um die beiden Stämme in ungefähr dieser Position zu fixieren. Späterhin wird dieses Seil im Bereich der Zwergenbrust die enorme Zugkraft auf die Stämme übertragen, weswegen sichergestellt sein sollte, dass die Kerben und der Knoten sehr stabil gefertigt werden.

Nun benötigt man eine weitere Stabilisationsstrebe, ungefähr einen Zwergefuß vor dem Beginn des Astnetztes.
Hat man kleinere, dünnere Bäume gewählt muss hier ein stabiler Ast mit zwei zwergischen Bergwerksknoten befestigt werden.
Bei der Verwendung massiverer Stämme, zum Beispiel Nadelbäume, können hier sogar Profile in einen massiven Asst geschlagen werden die anschließend mit einem Bergwerksknoten gesichert werden.

Abschliessend spannt man Seile locker vom einen Ende des Astnetztes zu dem anderen, in rechtem Winkel zur Zugrichtung, diese dienen der Befestigung der zu transportierenden Güter.


Nun kann man mehrere Rentiere, auf dem Astnetz platzieren und vertäuen.
Dabei muss auf die Belastung der Stämme achten, eine zu große Belastung im Verhältnis zur Flexibilität der Tragekonstruktion führt zu einer zu schnellen Abnutzung und erhöht die Bruchgefahr.

Besonders in verschneiten Gebieten kann so eine sperrige Last viel komfortabler transportiert werden.
Einfach im vorderen Teil des ‚V’ zwischen Stabilisationsstrebe und Spitze positionieren, Stämme vor die Brust heben und nach vorne drücken.

Es sollte allerdings vorher die maximal passierbare Breite mit dem zu beschreitenden Weg und der Größe der Last abgestimmt werden.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Barodin

_________________
Don't think I'm an angel just because I've got wings.
Ich bin los mich zu suchen, sollte ich zurückommen, bevor ich wieder da bin, sagt mir, dass ich auf mich warten soll. Danke.
avatar
p4l4d1n
Mod
Mod

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 31
Ort : Biwwls

Charakter der Figur
Name: S.K.U.L.L.
Experience:
0/0  (0/0)
Story:

Benutzerprofil anzeigen http://www.p4l4d1n.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten